Skip to content

ES REICHT!

Ja, ich habe die Ueberschrift in Grossbuchstaben geschrieben und ja, es ist ein Schreien!

Immerhin habe ich es geschafft, diese kleine Moechte-gern-Betruegerin in ihre Schranken zu verweisen.
Was das dumme Ding versucht hatte ist einfach nur uebel.
Ich haette sie wegen Verleumdung und Rufmord anzeigen koennen, doch wozu, ich haette ihr Leben damit ziemlich kaputt gemacht. Jedenfalls fuer viele Jahre, nun, sie ist noch jung und hatte die denkbar schlechtesten Ratgeber.

Und was mir ausserdem reicht sind diese widerlichen Manipulationsversuche.
Mir zu sagen, Corona haette unsere Familie gespalten.
So ein Schwachsinn!
Die Weigerung, dem anderen auch mal zuzuhoeren hat dafuer gesorgt.
Die Wut gegen Menschen, die es wagen, den Mund aufzumachen.
Mir kann ja nicht unterstellt werden, ich wuerde von jemandem beeinflusst, aber dass ich meine Informationen nur aus dem Internet holen wuerde.

Dann lasst Euch doch impfen, es ist mir sowas von SCHEISSEGAL!
Ich habe gewarnt, mehr konnte ich nicht machen.
Doch das sind ja alles nur Verschwoerungstheorien! Ich habe schliesslich keine Ahnung!

Wir sprechen uns nach der Impfung wieder, wenn zeitverzoegert die Nebenwirkungen eintreten, irgendwann in ein paar Monaten oder ein bis zwei Jahren.
Aber dann hat das natuerlich alles nichts mit der Impfung zu tun, rein gar nichts.
Rattengift wirkt auch nicht sofort!
Denkt da mal drueber nach!

Und all die Toten bis jetzt, nur Luege, stimmt ja gar nicht, denke ich mir nur aus.
Und auch die sind nicht auf die Impfung zurueck zu fuehren, alles nur dumme Zufaelle.

Macht doch was immer Ihr wollt, Ihr seid alt genug fuer jedwede Entscheidung.
ABER ich bin es auch!

Corona hat unsere Familie gespalten ....
Unterton bedeutet aber: ich und meine Schwester haben sie gespalten, weil wir es wagten eine andere Meinung zu haben.
LMAA!

Veraenderung

Alles in mir schreit nach einer Veraenderung.
Tja, nur dass ich nicht genau sagen kann, was ich veraendern will, oder besser gesagt, veraendern muss.

Manchmal moechte ich einfach nur noch den Hof verkaufen, das mit Abstand duemmste, was ich machen koennte.
Dieser Hof ist unsere Sicherheit, doch die Arbeit frisst mich auf.

Wenn ich wenigstens im Haus etwas machen koennte, ausser putzen, versteht sich.
Doch egal was, ich kann nicht einmal anfangen, weil mir das Material fehlt.

Auf der Veranda liegt jede Menge Holz, zu gross selbst fuer den Kamin, dabei waere es so gut, unten einmal kraeftig einzuheizen.
Oder einen Container bestellen zu koennen, um einmal so richtig Tabula Rasa machen zu koennen.
Alles weg, alles entsorgen, was nur Staub sammelt und Platz frisst.

Ich moechte die Raeume fertig stellen koennen, auch wenn sich die Notwendigkeit dafuer wohl nie ergeben wird.
Niemand wird hier her ziehen, absolut niemand.
Ein Wunsch und Traum von mir, doch weiter von der Realitaet enfernt als irgend einer meiner anderen Wuensche.

Diese Unruhe in mir, dieser Drang, trotzdem etwas zu machen, wohl wissend, dass ich keine Moeglichkeit habe.
Es ist zum wahnsinnig werden!